Deutschland hat über Nacht durch die Corona-Krise einen Digitalisierungsschub erlebt. Plötzlich gingen Millionen Menschen ins Homeoffice, nutzten Videotelefonie, bezahlten kontaktlos, bestellten auch beim Einzelhändler vor Ort online und streamten abends Filme und Serien.
 
Trotzdem nutzen deutsche Unternehmen die Potenziale der Digitalisierung nicht ausreichend. Das zeigt zumindest eine neue Studie der Unternehmensberatung Kearney
 

Quelle: Cornelia Meyer fasst die Ergebnisse der einer Studie der Unternehmensberatung Kearney in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Managementforschung (DGMF) in Business Insider zusammen